PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Marken
Bezugsquellen für Tiernahrungsmarken
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Termine « DeZooFa « 

Designwettbewerb zum Thema Terraristik


Designwettbewerb zum Thema Terraristik
ZZF/WZF veranstalten Designwettbewerb an der Fachhochschule Hannover / Modulare Systeme und Terrarien als Möbelstücke / Präsentation der Entwürfe auf der 4. DeZooFa in Wiesbaden

Im Vorfeld der 4. DeZooFa in Wiesbaden haben die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) und der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) zum zweiten Mal einen Designwettbewerb im Fachbereich "Produktdesign" der Fachhochschule Hannover ausgeschrieben. An dem Studienprojekt zum Thema "Terraristik" beteiligen sich 16 Studenten.

Am 14. März traf Holger Bollhöfer, Mitglied des ZZF-Arbeitskreises Gehegewettbewerb, die jungen Designer, um die Entwürfe zu begutachten und Anregungen für ihre Weiterentwicklung zu geben.

"Unter den Entwürfen sind einige vielversprechende Ideen", erzählt der Terraristik-Experte.

Für besonders ausbaufähig hält er ein modulares System aus kegelförmigen Stücken, die individuell zusammengesetzt werden können. Bei einem anderen Modul-System sind die Terrarien über Tunnel miteinander zu verbinden. Für praktisch und ästhetisch ansprechend befindet er Terrarien, bei denen die Technik nicht mehr zu sehen ist, weil sie in einer Außenhülle integriert oder in einer Rückoder Seitenwand untergebracht ist. Neue Designs für Terrarien und für ein Wasserschildkröten-Aquarium runden die Vorschläge der Studenten ab.

"Der Trend geht wie in der Aquaristik in die Richtung, Terrarien als Möbelstücke zu gestalten, die gut in die Wohnumgebung zu integrieren sind", erklärt Bollhöfer jun..

Die Studenten präsentieren ihre Entwürfe erstmals während der DeZooFa vom 4. bis 6. Mai 2007 an ihrem Stand 124 im EG, Halle 1. Eine Fachjury, bestehend aus einem Zoofachhändler, einem Hersteller, einem Tierarzt und einem Tierschützer, wird am ersten Messetag drei Hauptgewinner festlegen und auszeichnen.

Anschließend erhalten Herstellerfirmen die Möglichkeit, mit den Studenten Verhandlungen über eine Produktion ihrer Ideen zu führen.

www.dezoofa.de

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Katze & Du
-> Hundewelt
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...