PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Marken
Bezugsquellen für Tiernahrungsmarken
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren « 

Zwischenbilanz der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren

Steigerung der Veröffentlichungen um mehr als das Fünffache in 2014: mehr als 2.200 Veröffentlichungen mit über 29 Millionen Exemplaren im laufenden Jahr

Anfang 2013 nahm die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren e. V. (FLH) ihre Arbeit auf. Inzwischen hat sich aus der ursprünglichen Idee, positive Berichterstattung rund ums Heimtier – und hier insbesondere Aquaristik, Terraristik, Teich – zu initiieren, eine ernstzunehmende und dauerhafte Institution gebildet.



Momentan verzeichnet die FLH einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Im Rahmen der EFS-Hausmesse beispielsweise, überreichte Markus Mozzo, seit 20 Jahren Fischmeister bei EFS, mehr als 20 Mitgliedsanträge an FLH-Geschäftsführer Stephan Schlüter (r.)
Dies zeigt auch ein Blick auf die Zahlen, die der Verein vorzuweisen hat: Bislang konnten im laufenden Jahr 2.223 Veröffentlichungen mit einer Auflage von 29.271.100 Exemplaren und 331 Internetveröffentlichungen (Stand 28.10.2014) im Auftrag und mit Nennung der FLH generiert werden.


„Damit haben wir die Zahl der Veröffentlichungen des ersten Jahres unseres Bestehens weit übertroffen“, so der FLH-Vorsitzende Bernd Schmölzing. „Und das, obwohl das Jahr noch gar nicht zu Ende gegangen ist.“

Im Printbereich nahm die Zahl der Veröffentlichungen um mehr als das Fünffache zu, im Onlinesegment hat sich die Zahl um mehr als ein Drittel erhöht. „Zu Beginn unserer Initiative waren viele Branchenkenner kritisch. Schließlich gab es schon mehrere Versuche, Unternehmen und Personen aus Industrie und Handel an einen Tisch zu bringen, um etwas für die positive öffentliche Wahrnehmung der Aquaristik und der Terraristik zu tun“, meint Bernd Schmölzing.

„Und wir selbst konnten nur unser Engagement und den festen Glauben an die gemeinsamen Ziele in die Waagschale werfen und Überzeugungsarbeit leisten. Doch dies hat sich schließlich ausgezahlt.“

Als besonders bemerkenswert hat es sich in der Tagespraxis der FLH herausgestellt, dass die FLH von den Medien inzwischen nicht etwa nur als sachlich zuverlässige PR-Quelle, sondern darüber hinaus als eine verlässliche Quelle für Expertenmeinungen zu „Schuppe & Flosse“ angesehen wird.

So kommen die Medien inzwischen eigenständig auf die FLH zu, um über PR-Texte und -Bilder hinaus auch Sach- und Fachinformationen zu Fischen, Amphibien und Reptilien einzuholen. Schmölzing: „Hier hat in der journalistischen Branche eine Markenbildung eingesetzt, deren Wertigkeit für die Durchsetzungskraft unserer ehrenamtlichen Arbeit zugunsten der Zoofachhandels-Branche nicht zu unterschätzen ist.

FLH steht nicht mehr nur für PR, sondern für Authentizität und Glaubwürdigkeit in ihrem Anliegen, für die Hobbies Aqua und Terra zu werben.“

Schmölzing blickt optimistisch in die Zukunft: „Von vielen anfangs belächelt, mit manchem Kraftakt umgesetzt, ist die FLH heute nicht mehr wegzudenken. Das FLH-Konzept breit angelegter PR-Arbeit ist aufgegangen. Aktuell erscheinen in Deutschland aufgrund der Öffentlichkeitsarbeit der FLH tagtäglich Aqua-Terra-Berichte in zehn deutschsprachigen Medien, flächendeckend vom regionalen Anzeigenblatt bis zum Focus.

Die so durch die FLH entstehenden Medienbeiträge erzählen Geschichten und zeigen auf, wie faszinierend und gleichermaßen beruhigend es ist, die Bewohner eines Aquariums oder Terrariums zu beobachten und durch tiergerechte Pflege zu begleiten. Sie machen den Menschen Lust, sich selbst mit dem Heimtier zu beschäftigen.“

Fortsetzung der Arbeit in 2015

„Wir hatten uns zu Beginn unserer Idee zwei Jahre lang Zeit gegeben, uns in der Medienlandschaft erfolgreich zu entwickeln", so Schmölzing weiter. „Wenn wir nun eine Zwischenbilanz ziehen, so sind wir auf einem guten Weg.

Wir werden unsere Bemühungen und Bestrebungen fortsetzen, der Heimtierhaltung durch spannende Heimtier-Medienbeiträge auch künftig ihren Platz im Bewusstsein breiter Teile der Öffentlichkeit zu geben. Wir laden unsere Unterstützer und Förderer dazu ein, diesen Weg weiterhin gemeinsam mit uns zu gehen und zu gestalten.“

Die FLH-Verantwortlichen wollen die Initiative künftig noch breiter aufstellen und dadurch den Wirkungskreis vergrößern. Innerhalb der vergangenen Tage konnten zahlreiche neue Vereinsmitglieder gewonnen werden. Durch einen mit 12 Euro äußerst niedrigen Jahresbeitrag für Mitglieder soll es jedem Interessenten ermöglicht werden die FLH und ihre Vereinsziele zu unterstützen.


Weitere Meldungen

ZZF-Symposium 2018 "Alles für die Katz'!"

Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe veranstaltet am 20. und 21. Oktober in Kassel gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte und dem Bundesverband der beamteten Tierärzte sein 23. Fachsymposium

[11.07.2018] mehr »

Spezialist für Tiernahrung bringt Nagertees auf den Markt

Die in Zusammenarbeit mit Tierärzten und der Universität Rostock entwickelten Tees sind in vier Sorten verfügbar: „Zahnwohl“, „Magenwohl“, „Blasen- und Nierenwohl“ sowie „Wohlbefinden“.

[11.07.2018] mehr »

Zahl der Heimtiere in Deutschland deutlich gewachsen

In fast jedem zweiten Haushalt lebt ein Heimtier – Tendenz steigend

[06.07.2018] mehr »

ZZF-Vorstand gründet Ausschuss für Systemzentralen

Rund 75 Prozent der Zoofach-Absatzstellen sind in Franchiseketten oder anderen Systemen organisiert. Für eine strategische und strukturierte Betreuung der Handelspartner sind die Systemzentralen zuständig

[28.06.2018] mehr »

Mars Petcare kauft AniCura

Mit dem Einstieg von Mars Petcare eröffnen sich für AniCura zusätzliche Wege, medizinischer Qualität zu fördern und die moderne tierärztliche Versorgung zu verbessern

[11.06.2018] mehr »

Bello di Nacci: Die neue Luxuswelt für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Lieblinge

Die Designerin Claudia Nacci präsentiert im Vorfeld der Interzoo 2018 die erste Kollektion ihres neuen High-End-Labels - Hundeleinen und -Halsbänder Made in Italy, die in Design und Qualität ihresgleichen suchen

[09.06.2018] mehr »

Deutscher Heimtiermarkt 2017 mit Umsatzplus

Ein Gesamtumsatz von 4,16 Milliarden Euro im Fach- und Lebensmitteleinzelhandel und somit ein Umsatzplus von 0,3 Prozent

[17.04.2018] mehr »

Neue Produktlinie Mera Nature's Effect ist ab sofort im Handel erhältlich

Der Tierfutterproduzent vom Niederrhein bringt ein ganzheitliches Ernährungskonzept auf den Markt

[09.04.2018] mehr »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction