PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Marken
Bezugsquellen für Tiernahrungsmarken
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Tierschutz « 

VIER PFOTEN und NDR decken auf: Illegaler Welpenhandel an deutscher Grenze

Gemeinsam mit einem Kamerateam vom NDR dokumentiert die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN die illegalen Machenschaften osteuropäischer Welpenhändler: Auf dem Wochenmarkt von Slubice (Polen), direkt hinter dem ehemaligen Grenzübergang Frankfurt/Oder, werden Welpen wie seelenlose Ware angeboten.

"Die Tiere waren winzig, höchstens fünf bis sechs Wochen alt", beschreibt VIER PFOTEN Mitarbeiterin Birgitt Thiesmann die Zustände vor Ort. "Zitternd und fiepend lagen sie dicht aneinander gedrängt in verdreckten Kofferräumen und gammeligen Pappkartons, ohne Wasser und Futter. Immer wieder wurden sie von Verkäufern und Interessenten aus den Kartons gezerrt, herumgereicht und begutachtet".

Das skrupellose Geschäft mit reinrassigen Hunden aus Rumänien, Polen oder Ungarn boomt. Erst im Februar stoppte die Autobahnpolizei in der Nähe von Lübeck einen Händler, der 13 junge Hunde in einem PKW von Ungarn nach Schweden schmuggeln wollte.

"Produziert" in Massenzuchtanlagen, landen die Welpen auf Märkten wie in Slubice, in Tierhandlungen oder bei Zwischenhändlern. Ihren Müttern viel zu früh entrissen, fehlt den Tieren der nötige Abwehrschutz - die meisten sind krank, die Impfpapiere gefälscht.

VIER PFOTEN warnt vor dem Kauf dieser Hunde: "Jeder, der einen solchen Handel beobachtet, sollte umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten und das Veterinäramt benachrichtigen", so Birgitt Thiesmann. Weitere Informationen unter www.vier-pfoten.de.

 

Weitere Meldungen

01.09.2009   VIER PFOTEN warnt: Tierfreunde werden bei Hundekauf Opfer eines Internet-Betruges   »
06.12.2006   ZZF gegen EU-Importverbot für Ziervögel   »
27.09.2005   Mehr als jeder vierte Bundesbürger spendete Geld   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...