PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Marken
Bezugsquellen für Tiernahrungsmarken
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Zoo-Fachhandel « ZZF « 

ZZF-Geschäftsführer Rolf-Dieter Gmeiner geht in den Ruhestand


ZZF-Geschäftsführer Rolf-Dieter Gmeiner
Der Geschäftsführer des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) verabschiedet sich nach 20 Jahren / Maßgeblich zur Erfolgsgeschichte der Interzoo beigetragen

Rechtsanwalt Rolf-Dieter Gmeiner (67), der langjährige ZZF-Geschäftsführer und Bevollmächtigte der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), verabschiedet sich zum 31. Dezember 2009 in den Ruhestand.

Neuer Geschäftsführer des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) wird RA Richard Wildeus, der bereits seit 1. Juli 2009 für den ZZF tätig ist.

Rolf-Dieter Gmeiner trat 1990 seine Aufgabe an der Spitze der Verbands-Geschäftsstelle an. ZZF-Präsident Klaus Oechsner würdigt Rolf-Dieter Gmeiner als einen Mann, der sich stets für die Belange der Branche einsetzte. Er hebt vor allem sein Engagement für die internationale Fachmesse Interzoo hervor.

„Ihm ist es mit zu verdanken, dass sie sich als Weltleitmesse für den Zoofachhandel und die Industrie etabliert hat.“ 

Die Bedeutung Rolf-Dieter Gmeiners für die Entwicklung des Verbandes in den vergangenen zwei Jahrzehnten könne nicht hoch genug eingeschätzt werden, so Herbert Bollhöfer, Geschäftsführer der WZF, der als ZZF-Präsident bis 1997 mit Gmeiner zusammengearbeitet hat: „Rolf-Dieter Gmeiner hat die Geschicke und das Ansehen unserer Branche maßgeblich gestaltet und mit großem Fingerspitzengefühl notwendige Veränderungen durchgesetzt.“

Sein konsequentes Eintreten für die Verantwortung des Zoofachhandels für das lebende Tier hat das Ansehen der gesamten Branche gestärkt. Unter seiner Führung  wurden die Heidelberger Beschlüsse zum Tierschutz gefasst, in denen sich die ZZF-Mitglieder zu Selbstbeschränkungen im Handel verpflichteten.

Angesichts eines immer stärker werdenden Einflusses der Europäischen Verwaltung auf die Branchenbelange, half er maßgeblich bei der Gründung  der European Pet Organisation (EPO), um die Heimtierbranche in Brüssel und Straßburg angemessen vertreten zu können. Mit dem Kauf des Gebäudes an der Mainzer Straße in Wiesbaden und der damit verbundenen Verlegung des Verbandssitzes von Langen nach Wiesbaden, hat Gmeiner der Geschäftsstelle ein repräsentatives Domizil in der hessischen Landeshauptstadt verschafft.

Rolf-Dieter Gmeiner wird dem ZZF als Ehrenmitglied verbunden bleiben.

 

Weitere Meldungen

17.05.2017   Marie‐Christin Gronau ist neue Referentin PR und Mitglieder-Kommunikation für den ZZF   »
10.05.2017   ZZF fordert zur Bundestagswahl 2017, den Versandhandel mit Tieren zu regeln!   »
03.05.2017   ZZF fordert gewerbliche Tierbörsen abzuschaffen!   »
17.11.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2017: Auf Innovationskurs - Triff das Herz Deiner Kunden!   »
24.10.2016   ZZF-Fachgruppe „Heimtierpflege im Salon“ feiert 25-jähriges Bestehen   »
25.07.2016   50 Jahre WZF   »
20.07.2016   My-fish: Neues Zuchtprogramm ist online   »
03.07.2016   ZZF-Symposium 2016: Wie verhalten sich unsere Heimtiere?   »
16.06.2016   Dr. Rowena Arzt übernimmt im WZF die Bereichsleitung Messen   »
02.05.2016   ZZF-Fachtagung: So gelingt das Zusammenleben von Mensch und Tier   »
25.03.2016   Branchenverband ZZF auf der Interzoo   »
15.03.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2016: Authentische Geschichten für alle Kanäle   »
20.01.2016   ZZF-Spende des Parlamentarischen Abends: 1.000 Euro für Schüler-Tierprojekt   »
16.11.2015   Verantwortung für Heimtiertransporte liegt bei Transporteuren und Versendern   »
17.09.2015   ZZF warnt vor Tierkäufen im Internet   »
16.09.2015   ZZF spendet 3.000 Euro an Wiesbadener Tierheim   »
01.07.2015   ZZF-Zusatzqualifikation als Ersatz für Fachgespräch nach §11 Tierschutzgesetz anerkannt   »
15.06.2015   ZZF-Delegiertentagung 2015: Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt   »
05.06.2015   ZZF-Symposium über den Transport von Heimtieren   »
11.05.2015   ZZF-Online-Tierpraxis hat einen neuen Tierarzt   »
15.04.2015   ZZF fordert den konsequenten Vollzug der Tierschutzgesetze   »
30.03.2015   Neue ZZF-Fachgruppen gehen an den Start   »
02.03.2015   Aquaristikportal my-fish fördert Nachzuchten seltener Fische   »
17.02.2015   Rechtsstreit zum §11 Tierschutzgesetz: Auflagen ohne Ermessenserwägung sind unzulässig   »
03.02.2015   zza mit neuem Internetauftritt   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...