PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Unternehmen
-> Marken
Bezugsquellen für Tiernahrungsmarken
-> Tierschutz
Tierschutz im Zoofachhandel
-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Marktdaten
Marktzahlen, Beurteilungen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien
Fach- und Publikumsmedien in Deutschland
-> Buchtipps
Neuerscheinungen
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten
-> Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien

Sie sind hier: « Deutschland « Unternehmen « Zoo-Fachhandel « ZZF « 

ZZF fordert den konsequenten Vollzug der Tierschutzgesetze

Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) kommentiert Berichterstattung über tierschutzwidrige Haltungsbedingungen von Heimtieren in Großhandelsunternehmen und fordert EU-Haltungsstandards

Das ARD-Politikmagazin “Report Mainz” (14.4.) und das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” (11.4.) haben in dieser Woche über tierschutzwidrige Haltungsbedingungen von Heimtieren in einigen Zulieferbetrieben des deutschen Zoofachhandels berichtet.

Der  Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) kommentiert die gezeigten Zustände, die in deutschen und ausländischen Großhandelsbetrieben heimlich gefilmt wurden: „Die in den Bildern und Filmausschnitten gezeigten Bedingungen für die Haltung von Kleintieren sind schockierend und weder mit dem Grundsatzprogramm des ZZF noch mit dem deutschen Tierschutzgesetz vereinbar“, erklärt Claas Sascha Züpke, stellvertretender Vorsitzender der ZZF-Fachgruppe Heimtierzucht und -großhandel.

Zu einem respekt- und verantwortungsvollen Umgang mit Heimtieren gehöre eine tiergerechte Unterbringung, Ernährung und Pflege der Tiere.

Züpke widerspricht jedoch dem in der Berichterstattung genannten Zitat der baden-württembergischen Landestierschutzbeauftragten Dr. Cornelie Jäger, dass der Heimtierhandel ein „grauer Markt“ sei: „Nach dem deutschen Tierschutzgesetz gelten für Großhandelsbetriebe dieselben Regeln für die vorübergehende Haltung von Heimtieren wie für Zoofachhandelsunternehmen, wie zum Beispiel das ‚Gutachten für Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren‘ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Darüber hinaus unterliegen sowohl gewerbliche Heimtierzuchtbetriebe als auch Tiergroßhandlungen der Kontrolle der örtlichen Amtsveterinäre, und es muss tierverantwortliche Personen geben, die nach §11 Tierschutzgesetz sachkundig sind“, erläutert Züpke.

„Die nachfolgenden Glieder der Handelskette müssen darauf vertrauen können, dass die jeweiligen Vorlieferanten, bei denen es sich ja um offiziell betriebene Firmen handelt, von den zuständigen Behörden überwacht werden. Wir haben insoweit eher ein Vollzugs- als ein Regelungsdefizit.“

Um möglichst sicher zu gehen, dass auch in Zulieferbetrieben der Großhandelsbetriebe Tierschutzstandards eingehalten werden, empfiehlt der ZZF Großhändlern, diese im Rahmen der Möglichkeiten regelmäßig zu besuchen und die Haltungsbedingungen zu kontrollieren. Bei EU-Importen sind Gesundheitszeugnisse zu verlangen.
ZZF fordert EU-Haltungsstandards

Außerdem fordert der ZZF EU-Tierschutzstandards für den gewerblichen Handel mit Heimtieren: „In ausländischen Zulieferbetrieben gelten die jeweiligen nationalen Tierschutzgesetze. Um eine europaweit tiergerechte Zucht und Haltung im Großhandel zu gewährleisten, sollte die EU Mindestanforderungen nach dem Vorbild des deutschen Tierschutzgesetzes für die vorübergehende Haltung von Heimtieren erlassen und – solange diese nicht umgesetzt sind – eine tierärztliche Tierschutz-Kontrolle an den Binnengrenzen einführen. Es werden ja nur noch eingeführte Tiere aus Drittländern unter Tierschutzaspekten kontrolliert“, so Claas Sascha Züpke.


Weitere Meldungen

17.05.2017   Marie‐Christin Gronau ist neue Referentin PR und Mitglieder-Kommunikation für den ZZF   »
10.05.2017   ZZF fordert zur Bundestagswahl 2017, den Versandhandel mit Tieren zu regeln!   »
03.05.2017   ZZF fordert gewerbliche Tierbörsen abzuschaffen!   »
17.11.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2017: Auf Innovationskurs - Triff das Herz Deiner Kunden!   »
24.10.2016   ZZF-Fachgruppe „Heimtierpflege im Salon“ feiert 25-jähriges Bestehen   »
25.07.2016   50 Jahre WZF   »
20.07.2016   My-fish: Neues Zuchtprogramm ist online   »
03.07.2016   ZZF-Symposium 2016: Wie verhalten sich unsere Heimtiere?   »
16.06.2016   Dr. Rowena Arzt übernimmt im WZF die Bereichsleitung Messen   »
02.05.2016   ZZF-Fachtagung: So gelingt das Zusammenleben von Mensch und Tier   »
25.03.2016   Branchenverband ZZF auf der Interzoo   »
15.03.2016   ZZF-Forum der Heimtierbranche 2016: Authentische Geschichten für alle Kanäle   »
20.01.2016   ZZF-Spende des Parlamentarischen Abends: 1.000 Euro für Schüler-Tierprojekt   »
16.11.2015   Verantwortung für Heimtiertransporte liegt bei Transporteuren und Versendern   »
17.09.2015   ZZF warnt vor Tierkäufen im Internet   »
16.09.2015   ZZF spendet 3.000 Euro an Wiesbadener Tierheim   »
01.07.2015   ZZF-Zusatzqualifikation als Ersatz für Fachgespräch nach §11 Tierschutzgesetz anerkannt   »
15.06.2015   ZZF-Delegiertentagung 2015: Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt   »
05.06.2015   ZZF-Symposium über den Transport von Heimtieren   »
11.05.2015   ZZF-Online-Tierpraxis hat einen neuen Tierarzt   »
30.03.2015   Neue ZZF-Fachgruppen gehen an den Start   »
02.03.2015   Aquaristikportal my-fish fördert Nachzuchten seltener Fische   »
17.02.2015   Rechtsstreit zum §11 Tierschutzgesetz: Auflagen ohne Ermessenserwägung sind unzulässig   »
03.02.2015   zza mit neuem Internetauftritt   »
27.01.2015   ZZF-Spende des Parlamentarischen Abends: 1.000 Euro für Ebola-Waisen   »


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...