PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Aktuelles « 2005 « 

Neue Zughundeausbildung beim SVÖ OG Lentia in Linz- Urfahr

Ab sofort bietet der Hundeverein SVÖ OG Lentia in Linz- Urfahr als erste Hundeschule in Oberösterreich die Zughundeausbildung an

Vor allem in den Städten leiden mittelgroße und große Hunderassen unter Bewegungsmangel und sind dadurch langfristig auch gesundheitlich gefährdet. Die Zughundeausbildung dient dazu, diesen Tieren ausreichende Bewegung zu ermöglichen, wobei die Freude für den Hund im Vordergrund steht. Bei der Zugarbeit werden die Muskulatur, das Auffassungsvermögen und die natürlichen Instinkte der Tiere gefördert. "Die Ausbildung ist außerdem eine familienfreundliche Freizeitbeschäftigung, weil Kinder bei Spaziergängen oder größeren Wanderungen im Hundewagen mitfahren können", begründet Dieter Koch das neue Angebot. Der erste Grundkurs fand diesen Sonntag auf dem Ausbildungsplatz in der Leonfeldnerstraße statt, wo auch die Eukanuba- Welpenschule angeboten wird. Jeder Interessent kann hier jederzeit einsteigen.

Zughundeausbildung startet im Laufe des 2. Lebensjahres des Tieres

Die Zughundeausbildung ist für mittelgroße und große Rassen geeignet und beginnt im Laufe des 2.Lebensjahres. Das Tier sollte eine Schulterhöhe von mindestens 50 Zentimeter haben. Bei der Ausbildung ist es von größter Bedeutung, das nicht nur die Besitzer, sondern in erster Linie die Hunde die Zugarbeit gerne machen. Durch die fachliche Kursbetreuung beim SVÖ OG Lentia wird gewährleistet, dass die Tiere im Rahmen der Ausbildung nicht überfordert werden und die spielerische Komponente im Vordergrund steht.

Die Ausbildung besteht aus einem Theorie- und Praxisteil, wobei anfangs das Einspannen und das Führen des Hundes mit dem Wagen den Schwerpunkt bilden. Anschließend absolvieren die Tiere mit ihren Besitzern einen Rundkurs. Die leichtgängigen kleinen Wagen werden vom Hundeverein zur Verfügung gestellt.

"Die Zughundekurse sind eine sinnvolle Ausbildung, um das Auffassungsvermögen und den Bewegungsdrang der Tiere optimal zu fördern. Zahlreiche Hundebesitzer haben an diesem neuen Kursangebot bereits ihr Interesse bekundet", so Koch. Nähere Informationen zur Ausbildung sind zu Bürozeiten unter der Telefonnummer 0732/ 64 11 00  erhältlich.

SVÖ OG Lentia hat Österreichs größte Hundeschule gegründet - Eukanuba-Welpenschule wird in 62 Hundevereinen angeboten

Beim SVÖ OG Lentia wurde auch Österreichs größte Welpenschule gegründet. In der Eukanuba- Welpenschule trainieren junge Hunde unter fachlicher Betreuung wichtige Verhaltensweisen für den Umgang mit fremden Personen und Artgenossen sowie bei ungewohnten Situationen. Bereits ab der 9.Lebenswoche wird spielerisch mit einheitlichen Ausbildungskriterien geübt. 62 Vereine bieten derzeit die Eukanuba-Welpenschule an, 2004 haben bereits über 2500 Welpen den Kurs besucht.

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction