PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Aktuelles « 2007 « Schwarzbuch Tierfutter

Einstweilige Verfügung gegen "Schwarzbuch Tierfutter"

Verlag startet Rückruf der bereits ausgelieferten Bände

Masterfoods hat gegen den österreichischen Zsolnay/Deuticke Verlag am Landgericht Verden eine Einstweilige Verfügung gegen die Auslieferung des Bandes "Katzen würden Mäuse kaufen. Schwarzbuch Tierfutter" erwirkt.

Die vom Autor erzählte Geschichte folgt laut Österreichischer Heimtierfuttermittel Vereinigung einem bewährten Muster: Mit einer geschickten Mischung aus Tatsachen, Gerüchten und Spekulationen sowie Fakten, die in keinem Zusammenhang mit dem behandelten Thema stehen, wird der Eindruck erzeugt, ein ganzer Wirtschaftszweig - in diesem Fall die Heimtiernahrungsindustrie - hätte sich dazu verschworen, seine Konsumenten hinters Licht zu führen.

Dabei werden auch zahlreiche Unternehmen, Marken und Personen namentlich genannt. Konkrete und direkte Anschuldigungen werden jedoch sorgfältig vermieden, sodass die Betroffenen keine Möglichkeit haben, sich inhaltlich oder juristisch dagegen zur Wehr zu setzen.

Unter anderem beschreibt das Buch über weite Strecken angebliche Praktiken bei der Herstellung von Futter für landwirtschaftliche Nutztiere, die mit der Erzeugung von Nahrung für Heimtiere (wie Hunde und Katzen) nichts zu tun hat, da diese Produktionen völlig unterschiedlichen Voraussetzungen und Vorschriften unterliegen.

Link: die vollständige Stellungnahme der österreichischen Heimtiernahrungsindustrie zum Buch "Katzen würden Mäuse kaufen"

Zwischendurch sind aber immer wieder kurze Passagen über Heimtiernahrung eingestreut, sodass der normale Leser die beiden Bereiche als ein und denselben empfinden muss.

Der Verlag ist aber weiterhin der Überzeugung, dass die Einstweilige Verfügung gegen das Buch ungerechtfertigt ist und prüft gegenwärtig alle juristischen Möglichkeiten.

Bis zu einer entsprechenden Entscheidung des zuständigen Gerichts wird der Erscheinungstermin des Titels verschoben, bereits ausgelieferte Exemplare werden zurückgerufen.

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...