PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Marktdaten Österreich « Marktdaten « 

Kaufkraftvolumen in Österreich 2007

Wien weist die höchste Kaufkraft je Einwohner auf, ärmere Bezirke holen auf

Im Jahr 2007 beläuft sich das nominelle Kaufkraftvolumen der österreichischen Bevölkerung auf rd. Euro 125 Mrd. Im Vergleich zum Vorjahr kam es zu einer nominellen Steigerung von 3,6 %. Die Kaufkraft je Einwohner erhöhte sich zwischen 2006 und 2007 nominell um 3,2 % und betrug rd. Euro 15.100,- pro Kopf.

Im Bundesländervergleich liegt Wien mit einem Kaufkraftindex von 108,3 (Österreich = 100) mit Abstand an der Spitze, gefolgt von Niederösterreich und Vorarlberg. An der vierten Stelle der Reihung befindet sich Salzburg, den fünften Platz nimmt Oberösterreich ein.

Burgenland und Tirol liegen an sechster bzw. an siebter Stelle.

Im Jahresvergleich 2006/07 ist ein Anstieg der Kaufkraft in allen Bundesländern zu beobachten. Die stärksten nominelle Steigerungen je Einwohner konnte die Steiermark erzielen (+3,6 %). Kärnten, als kaufkraftschwächstes Bundesland, konnte ein Kaufkraftwachstum von 3,5 % aufweisen. Zur geringsten Steigerung kam es demgegenüber im vergleichsweise einkommensstarken Wien (+2,6 %).

Sieben der zehn einkommensstärksten Bezirke befinden sich in der Bundeshauptstadt Wien; zu den Top-Five zählen die Innere Stadt, Hietzing und Döbling. Auf Platz vier liegt Eisenstadt (Stadt), gefolgt von Mödling.

Im längerfristigen Vergleich 2004 - 2007 zeigt sich, dass die Bandbreite zwischen den Bundesländern geringer geworden ist - jene Bundesländer, die unterdurchschnittliche Kaufkraftindices im Jahr 2004 aufwiesen, haben seither etwas aufgeholt, Wien - als Spitzenreiter - hat relativ betrachtet etwas verloren.

Im Zeitraum 2004 bis 2007 verbesserte sich der Indexwert (Österreich = 100) im Burgenland, in Kärnten, Oberösterreich und in der Steiermark kontinuierlich, während sich in Wien der Indexwert von Jahr zu Jahr verringerte. 2007 lag der Indexwert in Salzburg und Vorarlberg geringfügig über dem jeweiligen Niveau von 2004, wobei die höchsten Indexwerte jeweils 2005 verzeichnet wurden.

In Niederösterreich verbesserte sich der Indexwert von 2004 bis 2006 und blieb im Folgejahr konstant; in Tirol entsprach der Indexwert 2007 nach einem leichten Rückgang in den Jahren 2005 und 2006 jenem von 2004.

Veränderung der Wohnbevölkerung 2004 - 2007: Wien 4,1 %; Niederösterreich 2,1 %; Tirol 2,0 %; Österreich 2,0 %; Vorarlberg 1,9 %; Burgenland 1,3 %; Salzburg 1,2 %; Oberösterreich 1,2 %; Steiermark 1,0 %; Kärnten 0,2 % (Quelle: Statistik Austria)

"Die objektiv feststellbare steigende nominelle Kaufkraft der ÖsterreicherInnen wird als solche von vielen KonsumentInnen nicht wahrgenommen, vor allem nicht in Zeiten eines etwas höheren Preisauftriebes wie derzeit" hält Mag. Peter Voithofer fest.

www.kmuforschung.ac.at

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...