PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Medien für Tierfreunde « Internet « 

Der ländliche Raum holt beim Internet deutlich auf

GfK Online Monitor 2004 / 3. Quartal

Das starke Stadt - Land Gefälle im Internetmarkt der ersten Jahre gibt es - fast - nicht mehr. Mit 64% Internetnutzern gesamt führt Wien zwar nach wie vor (der österreichweite Durchschnitt liegt bei 56%), in den übrigen Bundesländern spielt die Ortsgröße kaum noch eine Rolle, ob man Internetnutzer ist oder nicht. Speziell die kleinen Gemeinden (bis 5.000 Einwohner) haben deutlich aufgeholt:

Vor allem im privaten Bereich werden die Unterschiede immer geringer: In Wien und in den größeren Landeshauptstädten nutzen 52% das Internet zu Hause, sonst sind es bereits 47%. 2000 lagen die vergleichbaren Werte bei 48% und 35%.

Umgekehrt bedeutet dies, dass bei jener Personengruppe, die das Internet ausschließlich am Arbeitsplatz nutzt (nutzen kann), der Unterschied zwischen Stadt und Land am relativ größten ist, was mit den unterschiedlichen Unternehmensstrukturen in Städten und mittleren bzw. kleineren Orten zusammenhängt.

Bei den Bundesländern weisen Burgenland und Kärnten die relativ geringsten Anteile an "Internetnutzern gesamt" aus, wobei in beiden Bundesländern in den letzten Jahren ein starker Aufholprozess zu beobachten war:

Grundsätzlich ist die generelle dynamische Entwicklung des Internetmarktes vorbei. Das bestätigen, wie bereits im 2. Quartal ersichtlich auch die aktuellen Ergebnisse des 3. Quartals 2004 des GfK Online Monitor von FESSEL-GfK.

Nähere Informationen zum GfK Online Monitor, seinen Ergebnissen sowie seinen Möglichkeiten für Einschaltungen individueller Fragen gibt gerne Frau Mag. Maria Kostner (Tel.: +43 1 71 710-242, E-Mail: maria.kostner@gfk.at ).

18.11.2004

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
© 2018 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Datenschutzerklärung   |   Kontakt/Impressum   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction