PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Termine « Veranstaltungen « Pferd Wels « 

Pferd Wels 2011: Begeisterte Besucher und zufriedene Aussteller

Drei Tage lang pilgerten knapp 40.000 Reiter und Pferdeliebhaber nach Wels, um sich bei Österreichs größter Pferdefachmesse über Neuheiten zu informieren und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm zu genießen. Begeisterungsstürme lösten heuer wieder die Showabende „Nacht der Pferde“ aus.

Tosenden Applaus gab es für die Sieger des nationalen Dressur- und Springturniers „Equus Ovilava“, ebenso wie für die Gewinner der Pony Academy, der ersten internationalen A Quechua Arena Polo Challenge und des Vollblutaraber Championats.

Neben den Wettbewerben waren auch die vielen präsentierten Rassen, die AWÖ Elite-Verkaufsschau, das kommentierte Dressur- und Westerntraining mit dem Oberbereiter des Gestüts Lipica sowie Ute Holm und Jörg Pasternak, die erste Friesenverkaufsschau und die Sonderschau „Hund und Pferd“ echte Publikumsmagneten. Auch Vorführungen zur Alternativmedizin und Natural Horsemanship waren vielbesuchte Programmpunkte.

Nacht der Pferde: Ausverkaufte Showabende Beweis für den Erfolg

Zwischen den „Titanen der Rennbahn“ und den „Pinzgauer Pirouetten und Austrian Feet“ gab es rund zweieinhalb Stunden Showprogramm vom Feinsten. Das Staatsgestüt Lipica, die Giona Show, die Voltigiergruppe Club43, Mihai Maldea, Rolf Janzen, Andrea Kahn, Jörg Pasternak, das Team Hellmayr, die Lambrechtner Schuhplattler, das Team Freiberger, die Hundeschule Klug, Alexandra Plank und ihr Hund „Esprit“, Robert „Shiremeier“ und Moderator Norman Schröder sorgten mit atemberaubenden Stuntnummern, Pferde- und Freiheitsdressur auf höchstem Niveau, lustigen Einlagen und sportlichen Wettkämpfen für einen unvergesslichen Abend.

Turniersport auf der PFERD Wels 2011

Zum zweiten Mal trafen sich beim „Equus Ovilava“ Topdressur- und Springreiter aus Österreich und Deutschland, um sich vor großem Publikum zu messen. Über 600 Zuschauer bejubelten beim Großen Preis der Stadt Wels Rob Raskin mit seinem Pferd Retel R.B.R., der im Stechen mit einem Nullfehlerritt vor Erich Krügl auf Cinderella gewann.

Auch das S* Springen am Samstag konnte der Nationenpreisreiter vor Thomas Gebath für sich entscheiden. Im Gutenhof Kür Cup war Pia Gabriel nicht zu schlagen. Sie entschied alle drei Einzelwertungen und damit auch die Gesamtwertung für sich. Im Grand Prix gewann Ulrike Prunthaler auf Bartlgut’s Da Pari mit 68,44%. Erfreulich war neben den vollen Zuschauertribünen auch die Reaktion vieler Reiter, welche sich lobend über Atmosphäre und Organisation äußerten.

Plattform für Pferdezucht

Besonders wertvolle Warmblut-Jungpferde aus Österreich wurden in der vielbeachteten AWÖ-Eliteverkaufsschau vorgestellt. „Die Pferd Wels ist eine sehr gute Plattform, um den besten Nachwuchs der österreichischen Warmblutzucht einem großen Publikum zu präsentieren und einem internationalen Publikum zu zeigen, wie gut die österreichische Warmblutzucht ist. Noch nie war das Interesse und auch die Nachfrage der Besucher so stark wie heuer“, so KommR. Wolfgang Schürrer, Obmann der zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Pferdezüchter sowie des Pferdezuchtverbandes OÖ.

Die hohe Qualität der österreichischen Züchter zeigte sich auch beim heurigen Vollblutaraber Championat, das mit großem Interesse verfolgt wurde. So feierte etwa der Tiroler ÖSV-Skistar Mario Matt erneut große Erfolge. Die Wertung „Bester in Österreich gezogener Vollblutaraber“ entschied sein Jährlingshengst „M.M. NEVIO“ als Bester für sich, M.M. Eluise“ erreichte bei den 3-jährigen Stuten den zweiten Rang und wurde auch Champion des „Junioren Championats Stuten“.

Aber auch Züchter aus Oberösterreich, Niederösterreich der Steiermark und dem Burgenland wurden für ihre Arbeit mit Top-Platzierungen belohnt. Gold Champion der Junioren Championat Stuten im internationalen österreichischen Vollblutaraber Championat wurde „FELICIA RLC“ aus der Zucht von De Castro, das Senioren-Championat der Hengste entschied „AL MILAN“ des deutschen Züchters Sax Arabians Germany für sich. Alle Ergebnisse des Vollblutaraber Championats sind unter www.pferd-wels.at veröffentlicht.

Kaufkräftiges und kompetentes Publikum

Neben der starken Nachfrage bei Reitsportartikeln, Futter- und Pflegemittel war heuer ein Zuwachs an kaufkräftigem Publikum im Bereich Pferdetransporter feststellbar. Sehr gut angenommen wurde der erweiterte Stalltechnikbereich. Auch hier wurden mehr Investitionen getätigt als in der Vergangenheit.


-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...