PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Unternehmen « Zoofachhandel « Mega Zoo « 

Megazoo verzichtet auf den Verkauf von Würge-Halsbändern für Hunde

Vorreiter im Zoofachhandel setzt in Kooperation mit Tierschutzombudsstelle Wien ab 1. Juni wichtige Initiative für den Tierschutz

In enger Zusammenarbeit mit der Tierschutzombudsstelle Wien setzt Megazoo jetzt einen wichtigen Schritt für den Tierschutz in Österreich: Ab dem 1. Juni 2017 stellt Megazoo den Verkauf von „Kettenwürgern“ für Hunde ein.

Die Verwendung von „Kettenwürgern“ am Hund ist aus Tierschutzsicht abzulehnen und außerdem ab jetzt verboten.

Beim Zug an der Leine zieht sich das Halsband immer weiter zusammen, bis dem Tier die Luft abgeschnürt und ihm Schmerzen zugefügt werden“, erklärt Megazoo-Prokurist Holger Luer.

Lange Zeit ist man fälschlicherweise davon ausgegangen, dass sich ein Hund Schmerzen selbst zufügt, wenn er an der Leine zieht.

Dieses Argument ist nicht haltbar: Hunde ziehen nicht an der Leine, um ihren Ungehorsam zu demonstrieren, sondern weil sie unterschiedlichste, für die Hundehalter oft nicht erkennbare Gründe haben.

Diese können über Mangel an Alternativen, Stress, Unsicherheit, Aggressionsverhalten bis zu massiver Angst reichen. Der Hund „sucht“ sich also nicht aus, für den Preis des „Ungehorsams“ gewürgt zu werden, sondern wird in einer für ihn ohnehin schon unangenehmen Situation auch noch mit Schmerzen bestraft.

Aufgrund dieser Erkenntnisse und des gesetzlich normierten Anwendungsverbots stellt Megazoo den Verkauf von Würgeketten ein.

Massive gesundheitliche Folgen möglich

Die Verwendung von Würgeketten kann zu Schäden an Halswirbelsäule, Luft- und Speiseröhre, Kehlkopf, Bindegewebe, Gesichtsmuskulatur und an den Augen (durch erhöhten Augendruck) führen. Plötzlich ausgelöste Traumata (Hund springt in die Leine) bergen ein besonders hohes Verletzungsrisiko.

Durch die beim Einsatz von Kettenwürgern ausgelösten Schmerzen und damit verbundenen Assoziationen werden außerdem die Reizbarkeit und Stresstoleranz der Hunde negativ beeinträchtigt.

Brustgeschirre für Hunde sinnvoll

Leinenführigkeit ist am besten dadurch zu erreichen, dass Hundehalter ihre Hunde in dem Augenblick, an dem sie nicht an der Leine ziehen, durch Belohnen (z.B. Lob) motivieren.

Die Wiener Tierschutzombudsstelle rät zur Verwendung von gut sitzenden Brustgeschirren, die nicht einschneiden, und einfachen, breiten Halsbändern, die den Druck auf den Hundehals gleichmäßiger verteilen.

Fühlt sich der Hund mit dem Brustgeschirr wohl, ist es dem Halsband vorzuziehen. Es darf aber weder verrutschen (Scheuerstellen, Irritation des Hundes) noch zu eng anliegen (Druckstellen). Daher sollte das Geschirr an allen Seiten verstellbar sein, um eine optimale Anpassung an das Tier zu ermöglichen.



Weitere Meldungen

Neue Broschüre „So finden Sie die richtigen HundetrainerInnen“ ab sofort bei Megazoo erhältlich

Die Broschüre ist ein Kooperationsprojekt von der Vereinigung Österreichischer HundeverhaltensTrainerInnen der Tierschutzombudsstelle Wien und VIER PFOTEN

[13.07.2017] mehr »

Aquarien einrichten mit dem Weltmeister im Megazoo Wien-Stadlau

Neuer Weltmeister Volker Jochum gibt am 13. Mai 2017 bei Aquaristik-Show wertvolle Tipps für Aquarienbesitzer

[09.05.2017] mehr »

Megazoo Wien-Stadlau erstrahlt in neuem Glanz

Neues Einkaufserlebnis auf 3.100 m² durch zahlreiche Umbaumaßnahmen und Erweiterung des Produktangebotes

[18.04.2017] mehr »

Megazoo Österreich unterzeichnet die „Charta der Vielfalt“

Anerkennung und Wertschätzung der Mitarbeitenden stehen im Mittelpunkt

[10.04.2017] mehr »

Premiere für den ersten Bumas-Maulkorb-Konfigurator bei Megazoo

In Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen Bumas wurde der erste stationäre Konfigurator für Maulkörbe entwickelt und jetzt aufgestellt

[04.04.2017] mehr »

Megazoo Brunn am Gebirge erstrahlt in neuem Glanz

Neues Einkaufserlebnis auf 2.700 m² durch zahlreiche Umbaumaßnahmen und Erweiterung des Produktangebotes

[29.03.2017] mehr »

Megazoo spendet im Rahmen der Tauschaktion „Alt gegen Neu“ für den Tierschutz

Große österreichweite Spendenaktion vom 4.  bis 11. Jänner 2017

[12.12.2016] mehr »

Megazoo setzt mit Verkaufsstopp für den Palettendoktorfisch ein Zeichen für den Artenschutz

Am 29. September 2016 startet der Kinofilm „Findet Dorie“, der Nachfolgefilm von „Findet Nemo“, in den österreichischen Kinos

[13.09.2016] mehr »




-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...