PETCOM
-> Österreich-> Deutschland-> Schweiz-> Pet-Business International-> PETCOM
-> Aktuelles
News aus der Pet-Branche
-> Termine
Ausstellungen und Messen
-> Neue Produkte
Was ist neu am Markt?
-> Unternehmen
Neues aus den Firmen
-> Pet-Jobs
Jobs und Karriere in der Pet-Branche
-> Fachinformation
Artenschutz, Tierhaltung
-> Marken

-> Marketing
Tipps für die Pet-Branche
-> Marktdaten Österreich
Marktzahlen, Trends, Beurteilungen
-> Marktdaten international
Zahlen, Daten, Fakten, Messen
-> Werbung
Kampagnen und Werbeansätze
-> Medien für Tierfreunde
Fach- und Publikumsmedien in Österreich
-> Buch-Tipps
Fachinformationen für den Zoofachhandel
-> Marketing-Wirtschaftsbuch
Werbung, Marketing, Verkauf und Medien
-> Terraristik-Buch
Fachbücher für die Terraristik-Experten

Sie sind hier: « Österreich « Werbung « Online-Werbung « 

Multimedia-Banner auf dem Vormarsch!

EIAA European Ad Formats Report 2006: Die sechs Top-Banner des deutschen Online-Marketings

Mit 78 Prozent aller Werbeeinblendungen haben sich innerhalb des letzten Jahres sechs Bannerformate im deutschen Online-Marketing etabliert. Dies hat die von der EIAA (European Interactive Advertising Association), dem Branchenverband der pan-europäischen Online-Vermarkter, in Auftrag gegebene Studie "European Ad Formats Report 2006" ergeben.

Ausgewertet wurden im Rahmen dieser europaweiten Studie über 150 Milliarden Ad Impressions auf Webseiten der EIAA-Mitglieder. Für Deutschland zeigt die Studie, dass "Super Banner" mit 28 Prozent den größten Anteil an Werbeeinblendungen verzeichnen konnten. Es folgt das traditionelle "Fullsize Banner" (25 Prozent), das "Rectangle" (13 Prozent), das "Medium Rectangle" und der "Skyscraper" (jeweils 12 Prozent) sowie der "Wide Skyscraper" (10 Prozent). Damit haben sich in Deutschland vor allem jene Bannerformate durchgesetzt, die den Einsatz von multimedialen Inhalten ermöglichen.
 
Populär in Europa: Das "Super Banner"

Aber auch auf Europas Webseiten haben diese sechs Banner-Formate mit 86 Prozent aller verzeichneten Werbeeinblendungen ihre Bedeutung weiter ausgebaut. Im Vergleich zum Jahr 2004 entspricht das einem Plus von über 20 Prozentpunkten. Vor allem das "Super Banner" hat sich dabei wie in Deutschland zum Wachstumstreiber der Bannerwerbung entwickelt. So stieg der Anteil der "Super Banner"-Werbekontakte innerhalb der letzten zwei Jahre um 19 Prozentpunkte auf 27 Prozent aller für diese sechs Banner-Formate ausgewerteten Ad Impressions.

Die Einblendungen des "Fullsize Banners" gingen dagegen im gleichen Zeitraum europaweit um 35 Prozentpunkte auf 21 Prozent zurück. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Mit seiner überdurchschnittlichen Größe bietet das "Super Banner" gegenüber dem "Fullsize Banner" die besseren Voraussetzungen, um multimediale Inhalte zu integrieren.
 
Breitbandzugänge unterstützen kombinierte Rich-Media-Formate

Von Video- und Audiostreams über Flash-Animationen bis zu interaktiven Features wie integrierte Pull-Down-Menüs – mit dynamischen Rich-Media-Werbemitteln können Unternehmen ihre Markenwelten kreativ inszenieren und sie für die Internetnutzer interaktiv erlebbar machen. Unterstützt wird diese Entwicklung durch die zunehmende Verbreitung von Breitband-Internetanschlüssen, die Online-Werbung mit hohen Datenmengen ohne Störungen und Wartezeiten ermöglicht.

So surften im vergangenen Jahr laut "EIAA Mediascope Europe 2005" bereits 60 Prozent der europäischen Internetnutzer über eine schnelle Internetverbindung. In Deutschland verfügten demnach 44 Prozent über einen Breitbandzugang.
 
"Noch setzen viele werbetreibende Unternehmen verstärkt auf die traditionellen Banner und testen die Möglichkeiten der Rich-Media-Werbemittel aus. Durch die zunehmende Breitbanddurchdringung in Deutschland, die Veränderungen im Mediennutzungsverhalten und die gezielte Werberezeption wird sich dieser Anteil in den nächsten Monaten zu Gunsten von Rich-Media-Werbemittel verschieben", erklärt René Lamsfuß, Leiter Marktforschung United Internet Media und Mitglied der EIAA Researcher Group.

"Insgesamt geht der Trend auch in Deutschland dahin, Markenwelten mittels emotionaler Inszenierungen zu transportieren und dabei die Internetnutzer interaktiv einzubinden. Durch den Einsatz von Rich-Media-Formaten können entsprechende Banner genau diese Möglichkeiten bieten."

Download: EIAA European Ad Formats Report 2006

www.eiaa.net

-> Suchen
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:
Seite drucken
-> Hundewelt.at
-> Katze & Du
-> Roody
-> TierZeit
-> VET-MAGAZIN.com
-> Werbung in Österreich
© 2017 PETCOM   |   Nutzungsbedingungen   |   Impressum   |   Kontakt   |   Partner
Content Management System by SiteWare CMS   |   Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...